Ihr Portal für Eintrittskarten und Kultur
Aktuelles
über Kulturpunkt
Online Shop
Programm Klement
Programm Taufkirchen
Kulturpunkt in Isen
Kulturpunkt in Taufk
meine Events
Vorschau
Archiv
Schariwari Nov. 2018
R. Mey Juli 2018
M.Frank 2018
Kernöl 2018
da Meier 2018
Wally&Ami 2017
Grampfhennan 17
M.Masin 2017
Billi Jean 2017
Schleich 2017
Eichner/Mey 2017
Graceland 2017
Matuschik 2017
RIX Rottenb. 2017
Knedl & Kraut 2017
Bethlehem 2016
BlackJack 2016
Kernölamazonen 2016
Weiherer&Dobrindts
M.Frank Sept. 2016
Uthoff Mai 2016
DeeVier April 2016
Wally&Ami April 2016
Weber April 2016
Ben Profan März 2016
Mago Masin Feb 2016
Bethlehem Dez 2015
Black Jack Nov. 2015
Keller/Weiherer Okt
Wellküren Okt 2015
A.Limmer Sept 2015
Veiglhofer Sept 2015
Rolf Miller Mai 2015
Stianghaus März 2015
Weiherer März 2015
Weber Jan 2015
Bethlehem Dez 2014
Raith Schw. Okt 2014
Black Jack Okt 2014
Bethlehem Dez 2013
Wiggerl Nov 2013
Bilder Klement
Bilder Taufkirchen
Bilder St.Wolfgang
Kooperation KAB
Brotzeit & Spiele
Zimt & Zyankali
Presse - Feedback
Partner / Referenzen
Kontakt
Impressum
Newsletter
Sitemap



 KulturPunkt - Eintrittskarten + Veranstaltungen in Isen und Taufkirchen

Nachlese

Video

Wer Martin Frank - vom Land in d'Stadt

Wann DO 29. Sep. Beginn 20 Uhr Einlass ab 19 Uhr

Wo KinoCafe, Erdinger Str. 17 1/2, 84416 Taufkirchen

Wieviel  16 € Vorverkauf, Abendkasse 18 €

VVK  Kulturpunkt Isen, Intelligenzblatt Dorfen, Lotto Kinzel Taufkirchen, Nonos RathausCafe Taufkirchen

 

 

nach dem sein ersten Soloprogramm „Ich pubertiere!“ mit dem niederbayerischen Kabarettpreis 2014 und MARTIN FRANK selbst als Österreichs Nachwuchskabarettist 2014 ausgezeichnet wurde, präsentiert er jetzt sein neues Programm „Alles ein bisschen anders“ vom Land in d'Stadt. Tja, wenn man als Landwirtssohn zwei linke Hände und dafür kein technisches Verständnis mit in die Wiege gelegt bekommen hat, kommt eines Tages der Satz von der Oma: „Martin, geh mit Gott aber geh!“Wohin?
Aufgewachsen auf einem Bauernhof im Bayerischen Wald, nach den strengen Regeln und sehr anständig von seiner Oma erzogen, hat er den Sprung in die Landeshauptstadt gewagt. Er wär jetzt da! Hier will er endlich seinen Traum vom Opernsänger wahr werden lassen. Dabei prallen allerdings zwei völlig unterschiedliche Welten aufeinander. Stadt und Künstler vs. Land und naiven Jungbauern. In der Großstadt können die meisten Gleichaltrigen den Begriff Märtyrer nur einem PKW mit vier Türen zuordnen und „Grüß Gott“ wird zum Teil als Belästigung empfunden. Beim Nebenjob in einer bairischen Wirtschaft versteht niemand Dialekt. Verzweiflung macht sich breit. Oma?! Bis jetzt hatte Martin immer nur zuhause im Kuhstall seine klassischen Arien gesungen und den Kühen schien es gefallen zu haben, zumindest stieg deren Milchleistung rasant an. Ob es dem anspruchsvollen Publikum in der Großstadt gefallen wird, muss sich noch herausstellen, denn an einer Steigerung der Milchleistung wird sich das dieses Mal nicht so einfach messen lassen können ...

Martin Frank ist sich auch im echten Leben nicht ganz sicher, ob er Sänger, Schauspieler oder Kabarettist sein will - er ist alles, dazu aber noch ein einzigartiger Komödiant. Seine „Jerry Lewis“-Mimik, sein glucksendes Lachen, seine gekonnte Naivität, die linkischen Bewegungen sind außerordentlich mitreißend, man fühlt sich mit ihm verschmitzt aber auch verloren. Erst unlängst hat er den Publikumspreis beim Kufsteiner Salzfassl gewonnen und auch Monika Gruber ist schon auf sein Talent aufmerksam geworden. Ein gemeinsamer Auftritt war die Folge. Da ist einer herangewachsen, an dem wir in diesem Leben noch viel Freude haben werden.

Copyright © 2013 Kulturpunkt Isen und Taufkirchen  | Telefon 08083 908929